Bauteil des Monats – Juli 2021

Bei unserem Bauteil des Monats Juli handelt es sich um zwei Kernkomponenten für einen Vakuumtisch, die für das Institut für Kernphysik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster gefertigt wurden.

Der Vakuumtisch stellt eine benutzerfreundliche Spannvorrichtung dar und ermöglicht das exakte und ebene Aufspannen von großformatigen Leiterplatten für einen Montageprozess. Auf die präzisionsgefräste und mit Saugkanälen versehene Grundplatte wird die ebenfalls präzisionsgefräste und mit 1.680 Ansaugbohrungen versehene Aluminiumkopfplatte aufgelegt und über eine umlaufende Weichdichtung abgedichtet. Die Saugbohrungen werden über die Saugkanäle auf der Grundplatte mit einer Vakuumpumpe verbunden.

vakuumtisch

So wird das Bauteil über die gesamte Fläche gleichmäßig angesaugt und sicher fixiert. Die Mitarbeiter des Instituts für Kernphysik können somit sicherstellen, dass ihre Bauteile für den folgenden Fertigungsprozess plan fixiert bleiben und eine sehr gute Ebenheit des Endproduktes gewährleistet wird. 

Die hohe Präzision beim Fräsen der Aluminiumplatten ist für das Endprodukt, das auf dem Vakuumtisch gefertigt wird, entscheidend. Die Aluminiumplatten sind 1.200 x 1.200 mm groß. Eine weitere besondere Anforderung an die beiden Präzisions-Aluminiumplatten stellt die Rauheit Ra <= 0,25 µm sowie die Ebenheit < 0,15 mm dar.