Werkzeugstahl fräsen und drehen lassen

Werkzeugstähle zeichnen sich durch eine hohe Verschleißfestigkeit, sehr gute mechanische Eigenschaften, geringe Wärmeausdehnung sowie hohe Härte und Zähigkeit aus. Als Werkstoff im Bereich Drehen und Fräsen wird Werkzeugstahl für die unterschiedlichsten Anwendungen im Werkzeugbau eingesetzt (bspw. Schneiden, Stempel, Einsätze, Formen usw.).

In unserem Online-Shop stehen Ihnen vier verschiedene Werkzeugstähle für die CNC-Bearbeitung (fräsen und drehen) zur Verfügung. Unsere Übersicht hilft Ihnen bei der Auswahl des idealen Werkstoffs für Ihre Dreh- und Frästeile.

Oberflächenbehandlungen für Dreh- und Frästeile aus Werkzeugstahl

Nach dem Drehen und Fräsen werden Bauteile aus Werkzeugstahl häufig einer Wärmebehandlungen unterzogen. Hierfür stehen Ihnen die gängigen Verfahren in unserem Online-Shop zur Auswahl.

So einfach bestellen Sie Bauteile aus Werkzeugstahl bei Spanflug: 

CAD-Modell hochladen, passenden Werkstoff und Nachbehandlung wählen, Sofort-Angebot abrufen und direkt online bestellen.

Weitere Informationen zum Bestellablauf

Werkzeugstahl drehen

Unsere Werkzeugstähle

Bitte wählen Sie die Legierung, die die Anforderungen an Ihre Bauteile am besten abdeckt. 

1.2210
115CrV3

Materialkosten: €€€€€

Fertigungskosten: €€€€€

Zugfestigkeit: 750 N/mm²
gehärtet: 1665 N/mm²

Härte: 220 HB (19 HRC)
gehärtet: 658 HB (62 HRC)

Der Werkzeugstahl 1.2210, auch „Silberstahl“ genannt, ist ein universell verwendbarer Kaltarbeitsstahl, der sich durch seine hohe Härteannahme und Verschleißfestigkeit auszeichnet. Er ist gut zerpanbar und kann einfach mit einer Wärmbehandlung veredelt werden.

härtbar
leicht zerpanbar
verschleißfest

1.2312
40CrMnMoS8-6

Materialkosten: €€€€€

Fertigungskosten: €€€€€

Zugfestigkeit: 1100 N/mm²
gehärtet: 1665 N/mm²

Härte: 325 HB (35 HRC)
gehärtet: 469 HB (50 HRC)

1.2312 ist ein Kaltarbeitsstahl mit Schwefelzusatz und hoher Zugfestigkeit. Der Werkstoff ist gut zerspanbar, jedoch nur bedingt polierfähig und ätzbar. Anwendung findet 1.2312 sehr häufig im Werkzeug- und Formenbau.

härtbar
gut nitrierbar
gut zerpanbar
verschleißfest

1.2379
X153CrMoV12

Materialkosten: €€€€

Fertigungskosten: €€€€€

Zugfestigkeit: 770 N/mm²
gehärtet: 2180 N/mm²860

Härte: 225 HB (26 HRC)
gehärtet: 658 HB (62 HRC)

1.2379 ist ein Kaltarbeitsstahl, der aufgrund seiner guten Maßbeständigkeit vor allem für die Produktion von Werkzeugen verwendet wird. Dieser Werkzeugstahl ist besonders verschleißfest und zäh. Zudem zeichnet er sich bei höheren Härtetemperaturen durch seine hohe Anlassbeständigkeit aus.

härtbar
gut nitrierbar
sehr verschleißfest

1.2842
90MnCrV8

Materialkosten: €€€€€

Fertigungskosten: €€€€

Zugfestigkeit: 770 N/mm²
gehärtet: 2180 N/mm²

Härte: 229 HB (21 HRC)
gehärtet: 658 HB (62 HRC)

1.2842 ist ein Kaltarbeitsstahl, der sich durch seine hohe Härteannahme sowie hoher Maßhaltigkeit nach der Wärmebehandlung auszeichnet. Er gilt als einer der meist verwendeten Werkzeugstähle.

härtbar
verschleißfest

Hinweis: Die angegebenen Daten sind Richtwerte und können je nach Bearbeitungsverfahren und Bauteil variieren. Die Angeben lassen sich nicht ohne Weiteres auf Fertigteile übertragen. Die Eignung der Werkstoffe für ein bestimmtes Bauteil ist vom Anwender zu prüfen.