Neue Version der Kalkulationssoftware „Spanflug für Fertiger“: Individuell optimierte Angebotspreise für CNC-Fertiger

Spanflug Technologies stellt eine neue Version der Kalkulationssoftware „Spanflug für Fertiger“ vor. Diese bietet CNC-Fertigungsunternehmen umfangreiche Möglichkeiten, die automatische Preiskalkulation für Dreh- und Frästeile individuell auf ihren Betrieb anzupassen und mit wenigen Mausklicks Angebotspreise zu kalkulieren. Basis dafür ist ein CAD-Modell und optional eine technische Zeichnung.
„Unser Ziel ist es, die Fertigungsbetriebe fit für die Digitalisierung zu machen. Durch den effizienten Angebotsprozess entlasten wir sie von administrativen Aufgaben, damit sie Kundenanfragen schnell beantworten und technisches Fachpersonal für die eigentlichen Fertigungsaufgaben einsetzen können. Mit ‚Spanflug für Fertiger‘ ermitteln Fertiger reproduzierbare, markgerechte Preise und können so die Trefferquote ihrer Angebote erhöhen“, sagt Markus Westermeier. Die Kalkulationssoftware basiert auf dem bewährten Preisalgorithmus, den das Münchner Startup seit 2018 für seine Online-Plattform zur Beschaffung von CNC-Dreh- und Frästeilen einsetzt. Dieser wurde anhand von inzwischen über 60.000 Dreh- und Frästeilen optimiert. Fertigungsrelevante Merkmale werden automatisch aus einem CAD-Modell – und optional einer technischen Zeichnung – ausgewertet. Darüber hinaus können Fertigungsunternehmen eine detaillierte Aufschlüsselung der errechneten Kosten für Material, Rüsten, Programmieren, Fertigung und Versand sehen und individuell anpassen. Die berechneten Preise kann der Benutzer per Schnittstelle an sein ERP-System übertragen. Interessenten können die Vollversion von „Spanflug für Fertiger“ 14 Tage kostenlos testen. Danach kann die Software im monatlichen oder jährlichen Abo genutzt werden.
Kalkulationssoftware Spanflug für Fertiger

„Unser Ziel ist es, die Fertigungsbetriebe fit für die Digitalisierung zu machen. Durch den effizienten Angebotsprozess entlasten wir sie von administrativen Aufgaben, damit sie Kundenanfragen schnell beantworten und technisches Fachpersonal für die eigentlichen Fertigungsaufgaben einsetzen können. Mit ‚Spanflug für Fertiger‘ ermitteln Fertiger reproduzierbare, markgerechte Preise und können so die Trefferquote ihrer Angebote erhöhen“, sagt Markus Westermeier.

Die Kalkulationssoftware basiert auf dem bewährten Preisalgorithmus, den das Münchner Startup seit 2018 für seine Online-Plattform zur Beschaffung von CNC-Dreh- und Frästeilen einsetzt. Dieser wurde anhand von inzwischen über 60.000 Dreh- und Frästeilen optimiert. Fertigungsrelevante Merkmale werden automatisch aus einem CAD-Modell – und optional einer technischen Zeichnung – ausgewertet. Darüber hinaus können Fertigungsunternehmen eine detaillierte Aufschlüsselung der errechneten Kosten für Material, Rüsten, Programmieren, Fertigung und Versand sehen und individuell anpassen. Die berechneten Preise kann der Benutzer per Schnittstelle an sein ERP-System übertragen. Interessenten können die Vollversion von „Spanflug für Fertiger“ 14 Tage kostenlos testen. Danach kann die Software im monatlichen oder jährlichen Abo genutzt werden.