Bild Drehen

Spanflug Technologies, ein Startup der Technischen Universität München (TUM), bietet als erster Online-Fertiger einen vollständig automatisieren Bestellprozess für CNC-Bauteile (Drehen und Fräsen). Im Online-Shop von Spanflug können Benutzer Preise für individuell gefertigte CNC-Bauteile sofort kalkulieren und direkt bestellen.

Für die Preiskalkulation lädt der Benutzer ein CAD-Modell (STEP-Datei) des zu fertigenden Bauteils im Online-Shop hoch und wählt das gewünschte Material, die Stückzahl (1 – 1000) und den Liefertermin. Zusätzlich hat der Kunde die Möglichkeit, eine technische Zeichnung im PDF-Format hochzuladen, aus der Informationen zu individuellen Fertigungstoleranzen, Passungen, Gewinden und Oberflächen automatisiert ausgelesen werden. Dadurch können funktionale Bauteile mit hohen technischen Anforderungen berücksichtigt werden. Mit Hilfe eines Algorithmus berechnet die Plattform in wenigen Sekunden einen Angebotspreis, zu dem die Kunden die Bauteile direkt bestellen können.

CNC-Dreh- und Frästeile ganz einfach online konfigurieren
Konfigurator für Dreh- und Frästeile im Spanflug Online-Shop

 

Der Nutzen liegt auf der Hand: Der Aufwand für Anfragen und das Warten auf Angebote der Lieferanten entfallen. Der Angebotsprozess reduziert sich von oft mehreren Tagen auf eine Minute. Das benötigte Bauteil wird – falls nötig – innerhalb von 10 Tagen geliefert. Ziel von Spanflug ist es, auf diese Weise den immer kürzer werdenden Entwicklungs- und Produktlebenszyklen gerecht zu werden und die Beschaffungsnebenkosten für CNC-gefräste und -gedrehte Bauteile zu senken.

Ausschließlich qualifizierte Lieferanten in Deutschland, die vorab einer umfassenden Qualitätsprüfung unterzogen werden, produzieren die Bauteile. Als Online-Fertiger ist Spanflug zentraler Vertrags- und Ansprechpartner. „Unser Konfigurator bietet unseren Kunden eine unabhängige, präzise Preiskalkulation – und zwar 24 Stunden am Tag an 7 Tagen die Woche“, sagt Spanflug-Geschäftsführer Markus Westermeier. Für Rückfragen oder zur Klärung spezieller Anforderungen sind die Mitarbeiter von Spanflug jederzeit per E-Mail oder telefonisch erreichbar.

Lieferanten können Fertigungsaufträge für Dreh- und -Frästeile von Spanflug per Klick annehmen und damit kurzfristig in ihre Fertigung einlasten. Den Fertigungsunternehmen stellt Spanflug so einen digitalen Vertriebskanal zur Verfügung, ohne dass sie eigene Ressourcen aufwenden müssen. Die oft zeitraubende Angebotserstellung entfällt, Produktionsanlagen werden besser ausgelastet und Auftragsabwicklungs- und Fertigungsprozesse effizienter gestaltet.

Die Spanflug Technologies GmbH wurde im Januar 2018 von Dr. Markus Westermeier (Geschäftsführer Fertigung und Vertrieb) und Dr. Adrian Lewis (Geschäftsführer Softwareentwicklung) gegründet. Das Startup hat sich bewusst zunächst auf den Bereich der CNC-Fertigung (Drehen und Fräsen) spezialisiert. Während seiner Tätigkeit im Vertrieb eines Fertigungsunternehmens erlebte Markus Westermeier den oft ineffizienten Beschaffungsprozess hautnah und entwickelte aus dieser Erfahrung die grundlegende Idee zu Spanflug. Die Preiskalkulation für CNC-Dreh- und Frästeile ist oft komplex. In der Regel gibt es viele Lösungswege zur Fertigung eines Bauteils, die mit sehr unterschiedlichem Aufwand verbunden sind. Um den effizientesten Weg zur Fertigung kundenindividueller Bauteile zu finden, ist viel Erfahrungswissen notwendig. „Basierend auf unserem langjährigen Know-how in der CNC-Fertigung ist es uns gelungen, einen Algorithmus zu entwickeln, der zuverlässig marktgerechte Preise berechnet. Unser Ziel ist es, unsere Kunden als auch unsere Lieferanten für die Zukunft wettbewerbsfähiger zu machen und zu einer für beide Seiten fairen Preisbildung zu kommen“, schildert Markus Westermeier. Nach einigen Monaten Entwicklungszeit und einer umfassenden Testphase mit ausgewählten Kunden ist der Spanflug-Shop jetzt online erreichbar.

Presseinformation (PDF)

Pressebild (300 dpi)