Individuelle Fertigungsteile direkt aus dem ERP-System bestellen

Spanflug bietet seinen Kunden ab sofort die Möglichkeit, ihr ERP-System an die Fertigungsplattform anzubinden und so Bestellungen für Fertigungsteile direkt daraus auszulösen. Die Verbindung erfolgt über OCI (Open Catalogue Interface), welches einen Austausch der Daten beider Systeme ermöglicht. Das erleichtert besonders Unternehmen mit größeren Einkaufsvolumina den Bestellprozess erheblich.

ERP-Integration Spanflug

„Die Vorteile für den Kunden liegen klar auf der Hand“, wie Lucas Giering, Spezialist für die ERP-Integration bei Spanflug, erläutert. „Durch die automatische Übertragung der Daten von einem System ins andere vermeiden die Anwender Tipp-Fehler, sparen Zeit und können interne Freigabeprozesse einhalten. Insgesamt wird die Bestellung bei Spanflug also noch einfacher und schneller.“

Schnell ist die Bestellung bei Spanflug schon seit dem Start der Fertigungsplattform vor einem Jahr. Gerade mal eine Minute benötigen Kunden, um Ihre CAD-Daten auf die Plattform hochzuladen, sofort einen Preis für ihre Bauteile zu erhalten und die Bestellung abzuschicken.

Aktuell hat der Kunde zwei Möglichkeiten, über sein ERP-System eine Bestellung bei Spanflug auszulösen: Entweder er lässt sich ein Angebot im PDF-Format von Spanflug erstellen, überträgt die Daten manuell in sein ERP und löst anschließend dort die Bestellung aus. Oder er nutzt OCI zur automatischen Übermittlung der Daten und bestellt direkt aus dem ERP-System.

Denn mittels OCI lassen sich nicht nur statische Katalogdaten übertragen, sondern auch dynamisch bepreiste Artikel aus einem Warenkorb. „Der Vorteil liegt somit darin, die Konfiguration von individuellen Bauteilen auf einer Fertigungsplattform mit standardisierten Einkaufsprozessen schnell und einfach zu verknüpfen“, erklärt Lucas Giering. „Der Kunde kann direkt über das ERP-System auf den Spanflug-Shop zugreifen und ist dort bereits angemeldet. Dieses Vorgehen wird häufig Punchout genannt. Nachdem alle Teile im Warenkorb liegen, kann der Kunde per Knopfdruck in das ERP-System zurückspringen. Der gesamte Inhalt des Warenkorbs mit Angebotspreisen, Lieferzeiten und Bauteilbeschreibungen wird dabei automatisch ins ERP System übertragen.“

Das Angebot, das per OCI von Spanflug in das ERP übertragen wurde, wird im System ordnungsgemäß freigegeben. Danach kann der Kunde die Bestellung direkt im ERP auslösen. Spanflug findet im Spanflug-Fertigungsnetzwerk für jedes der Bauteile den optimalen Lohnfertiger. Jeder Lohnfertiger ist genau auf die ihm zugeordneten Bauteile spezialisiert und so können wettbewerbsfähige Preise erzielt werden.

Bisher hat Spanflug Projekte mit den E-Procurement-Lösungen SAP SRM und Tradeshift realisiert. Das Open Catalogue Interface ist eine offene und standardisierte Schnittstelle zum Austausch von Katalogdatensätzen und wurde von der SAP AG entwickelt. Die Schnittstelle bietet jedoch die Möglichkeit, auch nahezu jedes andere System an Spanflug anzubinden.