Bauteil des Monats – Januar 2022

Unser Bauteil des Monats April ist ein Gehäuse für ein Rastertunnelmikroskop. Das Mikroskop wird im Forschungszentrum für Nanomesstechnik (LENA), an der TU Braunschwein eingesetzt. Mithilfe des Rastertunnelmikroskops können einzelne Atome und Moleküle bildlich dargestellt werden. Dafür wird eine Spitze so nah wie möglich an die Probenoberfläche gebracht, ohne sie jedoch zu berühren. Zwischen Spitze und Probe passen dann gerade einmal zwei bis fünf Atome.

gehaeuse_rastertunnelmikroskop

Das Mikroskop sammelt die Informationen über ein geringes, aber äußerst präzises elektrisches Signal. Dabei wird die Spitze Zeile für Zeile über die Oberfläche der Probe bewegt. Dadurch ist es möglich, sogar einzelne Atome auf der Oberfläche bildlich sichtbar zu machen und künstliche Moleküle aus einzelnen Atomen herzustellen. Bei dem Gehäuse handelt es sich um ein Dreh- und Frästeil, das aus Titan Grade 5 gefertigt wurde. Es ist ca. 90 mm lang und hat einen Durchmesser von 150 mm.